Zeus
  Gesundheit
 
Als Liebhaber der Rasse und da auch Zeus an
dieser Krankheit verstorben ist, empfehlen wir allen
Interessierten den folgenden Link zu einer
Dokumentation über DCM beim Dobermann:

www.youtube.com/watch


Alle Untersuchungsergebnisse können im Original eingesehen werden und werden auf Wunsch auch zur Verfügung gestellt. 


Untersuchungen von Chingachcook:

2009 Augenuntersuchung: MPP-/PHTVL-/PHPV-/Katarakt-/RD-/CEA-frei (PDF)
2009 HD-Röntgenuntersuchung mit DV-Auswertung: HD-1
2010 Genuntersuchung auf Farbverdünnung, vWD, Narkolepsie und degenerative Myelopathie sowie Maligne Hyperthermie: Chingi ist ausschließlich Träger des gesunden Genpaares
12/2010 DCM-Untersuchung an der LMU in München: mit 1 ventrikulärer Extrasystole und einem unauffälligen Ultraschallbefund gibt es derzeit keine Hinweise auf eine vorliegende Erkrankung
01/2012 DCM-Untersuchung an der LMU in München: mit 0 ventrikulären Extrasystolen und einem unauffälligen Ultraschallbefund gibt es derzeit keine Hinweise auf eine vorliegende Erkrankung
08/2012 Vetgen bestätigt das vWD-Ergebnis von Laboklin: vWD-Clear, Chingi ist Träger und Vererber des gesunden Genpaares!
02/2013 DCM-Untersuchung an der LMU in München: mit 2 ventrikulären Extrasystolen und einem unauffälligen Ultraschallbefund gibt es derzeit keine Hinweise auf eine vorliegende Erkrankung

Untersuchungen von Zeus:

2004 
HD-Röntgenuntersuchung durch das TH-Berlin: HD-frei
  Augenuntersuchung o.B.
2007
Wobbleruntersuchung durch die tiermedizinischen Fakultät der Universität München: Zeus ist spondylose- und wobblerfrei hat aber 2 deformierte Halswirbel
12/2007 DCM-Untersuchung durch die tiermedizinische Fakuktät der Universität München: mit 2 Extrasystolen und einem unauffälligen Ultraschallbefund gibt es derzeit keine Hinweise auf eine vorliegende Erkrankung
 
02/2009 DCM-Untersuchung durch die tiermedizinische Fakuktät der Universität München: mit 3 Extrasystolen gibt es derzeit keine Hinweise auf eine vorliegende Erkrankung an DCM, allerdings soll der Herzklappenfehler und die Herzgröße halbjährlich untersucht werden  
10/2009 Zeus' Herz hat sich leider weiter verschlechtert: er bekommt nun 3x5mg Vetmedin/Tag und muss vierteljährlich zur Kontrolle vorgestellt werden  
01/2010
Zeus wird erneut in München zur Kontrolle vorgestellt:
132VES, aber der Ultraschall ergibt eine leichte Besserung, die Medikation wird vorerst beibehalten
 
04/2010
Zeus wird erneut in München zur Kontrolle vorgestellt: 1955 VES, Ultraschall zeigt nun auch eine Veränderung der linken Herzkammer. Neue Medikation: 2x tgl 5mg Vasotop, 2x tgl 7,5mg Vetmedin und nach einer Einschleichphase 2xtgl 30mg Sotalol
 
08/2010 Zeus wird erneut in München zur Kontrolle vorgestellt:
107 VES,  wir behalten die Medikation bei
 
09/2010 Zeus wird wieder in München zur Kontrolle vorgestellt: Ultraschall unauffällig, doch leider hat Zeus das Gerät abgeschaltet...  
11/2010
Zeus wird erneut in München zur Kontrolle vorgestellt: 
68263 VES,  wir erhöhen die Sotalolgabe auf 60mg/2x tägl
 
12/2010 Die nächste Kontrolle von Zeus : 5126VES, die Medikation braucht nicht verändert werden  
03/2011
Zeus fährt wieder nach München: der Anstieg auf 13453 VES erfordern die zusätzliche Gabe von Mexitil...
 
05/2011
Die nächste Kontrolle steht an -  die Medikation konnte die Erkrankung stabilisieren  
09/2011 Auch diese Untersuchung zeigt ein stabiles Holterergebnis - dafür ist die linke Vorkammer ittlerweile stark vergrößert  
11/2011
Dekompensation - Zeus beginnt zu husten. Eine Untersuchung an der LMU ergibt ein Lungenödem, wir müssen nun zusätzlich entwässern.  
01/2012 Eine neue Untersuchung ergibt mehr als 4000 Extrasystolen. Die Medikation soll nun geändert werden auf Amiodaron, Vetmedin und Ramipril. Weiterhin natürlich das Furosemid gegen eine Rückstauung in der Lunge  
                                 
        

 


 
  Es waren schon 41029 Besucher (116004 Hits) hier! (c) Christina Bornemann  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=